Samstag, 23. Februar 2013

Schon wieder nichts los hier?

Doch, ich habe die letzten Wochen so viel gewerkelt wie lange nicht mehr. Aber der groesste Teil davon war fuer Wanderpakete bestimmt, weshalb ich die Sachen hier nicht zeigen kann.
Dafuer gibt es aber Bilder, von den Sachen, die ich mir ausgesucht habe - zum groessten Teil natuerlich Perliges weil ich das ja nicht kann.


Natuerlich war wieder nur ein Teil der tollen Sachen auffindbar, weil der groesste Teil schon in Benutzung ist. Wer Alles sehen will, schaut hier (Themenwanderpaket, Thema Tiere) oder hier (Eulenwanderpaket). Dort habe ich auch erklaert, von wem die Teile im Einzelnen stammen.


Zeigen wollte ich aber noch, wo mein Schnecken-Chunk vom Glaszwerg gelandet ist. Doris, ich weiss nicht, ob du dich an das Erdbeerwichteln erinnerst (ist ja schon ein paar Jaehrchen her). Mir jedenfalls fiel bei der Schnecke spontan der Erdbeer-Anhaenger ein, den ich damals von dir bekommen habe. Beides zusammen baumelt jetzt normalerweise an meiner Winterjacke und macht Hoffnung auf den Fruehling.


Und auch aus dem Eulenpaket musste was Glaszwergiges bei mir bleiben. Weil aber die Firma mit dem Apfellogo an seinen Handys keinen Platz fuer Baumler (Maedchenschnickschnack?) vorgesehen hat, landete die Eule an einem Armband von Nele.


Ganz besonders suess fand ich auch diese kleine Ente von Händmäd. Und weil die liebe Daniela so nett war, mir zu verraten, wo man die Anleitung findet, hat das Entchen auch gleich eine kleine Familie bekommen, damit es sich nicht mehr so einsam fühlt.



Wer jetzt auch Lust zum Häkeln bekommen hat, hier ist das Buch (fragt mich bitte nicht, warum das Bild schon wieder falsch herum ist...). Auch das Blümchen auf dem Bild ist darin beschrieben und noch viele andere süße Sachen.
 
Ein dickes Dankeschön auch für meinen Gewinn.
Leider bin ich noch nicht zum Nachnähen gekommen, kann mir aber gut vorstellen, dass das dieses Jahr meine Muttertagsgeschenke werden.


Falls sich jetzt jemand wundert, warum der Post mal Umlaute enthält und mal nicht: Ich musste gleichzeitig mit Handy und 2 Laptops schreiben weil die Geräte sich abwechselnd aufgehängt haben. Ein Problem, das ich mit Blogger ständig habe, sobald ich mehr als nur 1 Bild hochladen möchte. Vielleicht hat ja jemand eine Lösung?

Kommentare:

  1. Liebe Dani,

    ich wünsche dir viel Freude bei deinen
    Aktivitäten.

    In Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Ich schreib's hier bei dir nochmal rein, weil ich ja nicht weiß, ob du bei mir nochmal vorbeischaust:

    Hallo Dani,
    Varroa-Milben hatten alle Völker ziemlich viele. Und die Milben sitzen entweder auf den Bienen selbst, oder in den Brutzellen, nicht so auf den Futterwaben. Außerdem übertragen sich die Nachbarinnen sowieso die Milben immer wieder, wenn die so dicht nebeneinander stehen.

    Ich tippe auch darauf, dass die Milben-Belastung zu hoch gewesen war. Am 8. Dezember, als ich mit Oxal-Säure behandelt hatte, da lebte noch ein Teil dieses Volkes. Die Säure hat ihnen dann wohl den Rest gegeben. Ich bin jedenfalls froh, dass die übrigen vier Völker noch ganz munter aussehen.

    Wie viele Völker hat denn dein Vater? Kannst mir dann ja mal schreiben, ob seine alle überlebt haben. Das würde mich sehr interessieren.

    Viele Grüße,
    auch an deinen Imker-Vater,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  3. Das les ich ja jetzt erst ;-) ich freu mich sehr, dass dir meine Perlies gefallen und so viel Freude bereiten! Ganz liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  4. na wie cool ist das denn? lauter süße häkelentchen ;-) macht spaß, gell?
    grüßles
    daniela

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, die vermehren sich wie verrueckt! Die meisten sind aber auch schon wieder weg-verschenkt, sind bestimmt "Zugvoegel" ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Very informative, keep posting such good articles, it really helps to know about things.

    AntwortenLöschen
  7. What you're saying is completely true. I know that everybody must say the same thing, but I just think that you put it in a way that everyone can understand. I'm sure you'll reach so many people with what you've got to say.

    AntwortenLöschen